WFG UWM Initiative NEUE Qualitt der Arbeit
uWM kompakt | Suche:

uWM plus

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales unterstützt kleine und mittlere Unternehmen mit dem ESF-Förderprogramm unternehmensWert:Mensch plus dabei, die digitale Transformation in ihrem Betrieb innovativ zu gestalten. Es unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) dabei, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und die Gestaltung der digitalen Transformation in Lern- und Experimentierräumen zu erproben. Lern- und Experimentierräume sollen KMU dabei fördern, Innovationsprozesse in Gang zu setzen. Dabei kann es beispielsweise um Angebote zum mobilen Arbeiten, neue Arbeitszeitmodelle oder den Einsatz von digitalen Assistenzsystemen gehen. 

Wer wird gefördert?
Förderberechtigt sind Unternehmen, die weniger als 250 Mitarbeitende beschäftigen (hierbei werden Azubis, Mitarbeiter in Eltern- oder Alterszeit sowie geringfügig Beschäftigte nicht berücksichtigt, Teilzeitbeschäftigte werden entsprechend ihres Anteils nur hineingerechnet), mindestens zwei Jahre bestehen und deren Jahresumsatz weniger als 50 Millionen Euro (oder Jahresbilanzsumme geringer als 43 Millionen Euro) beträgt. Ihre Erstberatungsstelle wird in einem Telefonat mit Ihnen die weiteren detaillierten Fördervoraussetzungen durchgehen.

Was wird gefördert?
Das Arbeiten 4.0-Sofortprogramm für KMU unterstützt Sie im Rahmen einer professionellen, geförderten Unternehmensberatung dabei, Ihr Unternehmen fit für die Digitalisierung zu machen, innovative Konzepte für die Arbeit in der digitalen Transformation zu erproben und so individuelle und passgenaue Lösungen zu gestalten. Hierfür wird die Methode des Lern- und Experimentierraums angewandt. Für die Durchführung eines solchen Lern- und Experimentierraums wird Ihnen ein Berater zur Seite gestellt. So können KMU die personalpolitischen und arbeitsorganisatorischen Innovationsprozesse, die im Zusammenhang mit konkreten digitalen Veränderungen im Betrieb stehen, in Gang gesetzt werden. Die Beschäftigten sind hier an den Prozessen bzw. dem Experimentierraum zu beteiligen. Weitere Informationen zur Methode des Expermientierraums und Arbeiten 4.0 finden Sie unter www.experimentierraeume.de.

Die Förderung umfasst maximal 10 bis 12 Beratungstage, die Förderquote beträgt 80%, d.h. 20% des förderfähigen Beratungshonorars von 1.000 Euro netto sind von den Unternehmen als Eigenanteil aufzubringen.

Wie erhalten Sie die Förderung?
Zunächst sollten Sie mit einer Erstberatungsstelle in Ihrem Bundesland Kontakt aufnehmen, die mit Ihnen das weitere Vorgehen bespricht. In einer Erstberatung wird mit Ihnen die möglichen Auswirkungen und Chancen der digitalen Transformation in Ihrem Betrieb besprochen und erste mögliche Themen identifiziert. Hier bekommen Sie die Methode des Experimentierraums auch nochmals genaustens erklärt. Wenn die Fördervoraussetzungen erfüllt sind, wird die Erstberatungsstelle einen Beratungsscheck ausstellen. Dieser ermöglicht Ihnen zusammen mit Ihren Beschäftigten eine weiterführende Prozessberatung mit einem für uWM autorisierten Prozessberater in Anspruch zu nehmen. Die weitere Beratung erfolgt direkt vor Ort im Betrieb. Die Prozessberatung unterstützt Mitarbeitende und Geschäftsleitung dabei, in verschiedenen Arbeitsphasen Lösungswege für die konkreten betrieblichen Herausforderungen zu erarbeiten. Fehler sind erlaubt Ausprobieren ist erwünscht!

Nach Abschluss der Prozessberatung können Sie dann einen Antrag auf Förderung der Beratung und Erstattung der Honorarpauschale in Höhe der Förderquote stellen. Zudem führt Ihr Erstberater drei Monate nach Beendigung der Prozessberatung ein Ergebnisgespräch, um die Beratung zu bilanzieren und Fortschritte bzw. weitere Bedarfe für die Umsetzung zu besprechen. Dabei erhalten Sie auch Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten. Während des gesamten Prozesses steht Ihnen die Erstberatung unterstützend zur Seite. 

Alle wichtigen Infos kompakt zusammengefasst finden Sie auch hier im uWMplus-Flyer.

Auch wenn Sie nicht sicher sind, ob eine solche Beratung für Sie das Richtige ist, können Sie sich gerne an uns wenden. Wir analysieren mit Ihnen gemeinsam Ihre Möglichkeiten. Kontaktieren Sie uns einfach.


Bilder:
Das Programm unternehmensWert:Mensch wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Home WFG Kontakt Datenschutz Impressum Sitemap