WFG UWM Initiative NEUE Qualitt der Arbeit
uWM kompakt | Suche:

Digitalisierungsprämie plus

Die Digitalisierung der Wirtschaft bietet gerade auch für mittelständische Unternehmen in Baden-Württemberg große Chancen. Denn der Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) unterstützt beispielsweise dabei, Prozesse effizienter zu gestalten, neue Produkte und Dienstleistungen einzuführen oder innovative Geschäftsmodelle umzusetzen. Eine Antragstellung ist ab sofort möglich.


Wer wird gefördert? 
Mit verbesserten Konditionen, einem erweiterten Kreis der Antragsberechtigten sowie förderfähigen Vorhaben kann mit der Digitalisierungsprämie Plus ein noch stärkerer Schwerpunkt auf die Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungs- und Prozesskette gelegt werden. 

Gefördert werden Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft sowie Angehörige freier Berufe mit bis zu 500 Mitarbeiter*innen. Teilzeitkräfte sind dabei nur anteilig zu berücksichtigen. Nicht gefördert werden Unternehmen, an denen ein anderes Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern oder eine öffentliche Stelle zu 25 % oder mehr beteiligt ist, Unternehmen, die in der Land- und Forstwirtschaft (Primärproduktion) sowie in der Fischerei und Aquakultur tätig sind Unternehmen in Schwierigkeiten im Sinne des EUBeihilferechts (https://www.l-bank.de/uis). 

Wenn ein Unternehmen bereits eine Digitalisierungsprämie erhalten hat, ist eine erneute Antragstellung bei der L-Bank erst nach Ablauf einer einjährigen Wartefrist möglich. Die Frist beginnt in der Zuschussvariante der Digitalisierungsprämie Plus sowie der Digitalisierungsprämie 2017 mit der Vollauszahlung des Zuschusses durch die L-Bank. 


Was wird gefördert? 
Gefördert werden die Vorhaben zur Digitalisierung von Produktion und Verfahren, zur Digitalisierung von Produkten und Dienstleistungen sowie zur Umsetzung von Strategien und Konzepten zur Digitalisierung. Das Unternehmen bestätigt bei Antragstellung, dass es sich um eines der unten genannten Vorhaben handelt. Die Projekte müssen dabei einen erheblichen Digitalisierungsfortschritt für das Unternehmen bedeuten.

Finanziert wird die Anschaffung von IKT-Hard- und Software sowie die damit verbundenen Dienstleistungen einschließlich der Migration bisheriger Daten und der Portierung von Softwarekomponenten auf die neuen digitalen Systeme sowie die notwendigen Schulungen der Mitarbeiter*innen durch externe Anbieter.

Lizenz- und Systemservicegebühren können für maximal 12 Monate berücksichtigt werden. Schulungskosten werden bis zu 50 % der Kosten für Hard- und Software (einschließlich Lizenz- und Systemservicegebühren) sowie den damit verbundenen Dienstleistungen gefördert. 


Wie wird gefördert? 

Die Unternehmen können zwischen zwei Programmvarianten wählen:

Digitalisierungsprämie Plus Zuschussvariante (direkter Zuschuss)

Digitalisierungsprämie Plus Darlehensvariante (zinsverbilligtes Darlehen mit Tilgungszuschuss1)

In der Zuschussvariante beantragen die Unternehmen die Förderung bei der L-Bank. Die Zuwendung wird als Festbetrags- oder Anteilsfinanzierung im Rahmen der Projektförderung in Form eines Zuschusses zu den zuwendungsfähigen Ausgaben gewährt. Zuwendungsfähige Ausgaben

10.000 bis einschließlich 20.000: Höhe Zuschuss 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben

über 20.000 bis einschließlich 50.000: 10.000 Euro (Pauschalbetrag)

über 50.000 bis einschließlich 100.000: 20% der zuwendungsfähigen Ausgaben

über 100.000: 20.000 Euro (Pauschalbetrag)

Vorhaben mit zuwendungsfähigen Ausgaben von weniger als 10.000 und von mehr als 200.000 Euro werden nicht gefördert. Alle Dokumente und Formulare finden Sie hier: https://www.l-bank.de/produkte/wirtschaftsfoerderung/digitalisierungspraemie.html

Förderdarlehen mit Zinsverbilligung und Tilgungszuschuss

Kredithöhe: 10.000 bis 200.000 Euro, Laufzeit: 5, 7 oder 10 Jahre, Tilgungsfreie Anlaufjahre: 0 bis 2, Tilgungszuschuss für alle Unternehmen, keine Bereitstellungsprovision

Der Tilgungszuschuss beträgt derzeit (Stand 15.10.2020):

53 % des Bruttodarlehensbetrags für Darlehen ab 10.000 bis 20.000

10.000 + 3 % des Bruttodarlehensbetrags für Darlehen über 20.000 bis 50.000

23 % des Bruttodarlehensbetrag für Darlehen über 50.000 bis 100.000

20.000 + 3 % des Bruttodarlehensbetrags für Darlehen über 100.000

Aktuelle Zinsen und Konditionen unter: www.l-bank.de/digiplus-darlehen

Antragstellung und Vertragsabschluss erfolgen hier bei der Hausbank!

Den Flyer zur Digitalisierungsprämie können Sie sich hier als PDF-Dokument downloaden: Merkblatt Digitalisierungsprämie (Zuschussvariante)

Alternativ können Sie über Ihre Hausbank auch den ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit der KFW nutzen. Weitere Informationen finden Sie hier.  


Das Programm unternehmensWert:Mensch wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Home WFG Kontakt Datenschutz Impressum Sitemap