WFG UWM Initiative NEUE Qualitt der Arbeit
uWM kompakt | Suche:

Gesundheit

Es lohnt sich, in Gesundheit und Wohlbefinden von MitarbeiterInnen zu investieren. Physische und psychische Gesundheit sowie eine gelungene Lebensbalance sind wichtige Faktoren für Motivation, Leistungs- und Innovationsfähigkeit. Zukunftsfähige Unternehmen fördern deshalb die Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen, die sowohl die individuelle Gesundheit und  Resilienz der bzw. des Einzelnen als auch die organisatorische  Resilienz stärken.

Resilienz stammt aus dem Englischen und kann mit Widerstandsfähigkeit übersetzt werden. Der Begriff meint die Eigenschaft, gut mit belastenden Situationen umgehen zu können. Eine Person/Organisation ist dann resilient, wenn sie sich schnell und erfolgreich an Veränderungen anpassen kann.

Zur organisationalen Resilienz/Widerstandsfähigkeit gehört es u.a., eine wertschätzende Führungskultur zu etablieren, um Belastungen am Arbeitsplatz entgegenzuwirken. Basis dafür bilden Arbeitsschutz, Gesundheitsförderung sowie Betriebliches Wiedereingliederungsmanagement. 

Gezielte Einzelmaßnahmen der Gesundheitsförderung, v.a. aber ein ganzheitliches Gesundheitsmanagement tragen in hohem Maße zum Erhalt der Leistungs- und Beschäftigungsfähigkeit bei. Dies hat eine besondere Relevanz vor dem Hintergrund längerer Lebensarbeitszeiten und älter werdenden Belegschaften.

Gerade um ein solches ganzheitliches Gesundheitsmanagement zusammen mit der Belegschaft einzuführen, empfiehlt sich eine externe Beratung. Diese kann im Rahmen von unternehmensWert:Mensch gefördert werden. Wir erklären Ihnen gerne im Gespräch, wie dies geht. 

Bild:
Das Programm unternehmensWert:Mensch wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Home WFG Kontakt Datenschutz Impressum Sitemap