WFG UWM Initiative NEUE Qualitt der Arbeit
uWM kompakt | Suche:

Chancengleichheit und Vielfalt

Unternehmen als Arbeitgeber haben die Möglichkeit, neue Wege in der Personalpolitik zu gehen, indem sie auf heterogene Teams setzen und Chancengleichheit in der Belegschaft zur Regel machen.

Chancengleichheit meint die gleichwertige Behandlung der Beschäftigten unabhängig von ihren persönlichen Merkmalen (z.B. ethnische Herkunft, Nationalität, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuelle Orientierung). Das bedeutet, das alle Beschäftigten unter Berücksichtigung der persönlichen Lebenssituation im Betrieb die gleichen Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten haben.

Diversity stammt aus dem Englischen und kann mit Vielfalt übersetzt werden. Der Begriff bezieht sich auf die Vielfalt der Beschäftigten in den Betrieben, die sich z.B. durch unterschiedliche Geschlechter, Altersgruppen oder kulturelle Hintergründe ausdrückt.

Chancengleichheit zu fördern, heißt u.a. die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für die Betreuung von Kindern aber auch für die Pflege Angehöriger durch individuelle Unterstützungsangebote für Frauen und Männer gleichermaßen zu verbessern.

Eine weitere Aufgabe besteht darin, die Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention weiter auszubauen.

Handlungsbedarf besteht darüber hinaus bei der Beschäftigung von Menschen mit Migrationshintergrund, da hier noch viele Potenziale zur Gewinnung von neuen Fach- und Führungskräften nicht ausgeschöpft sind.

Herausforderungen liegen zudem darin, die fachlichen und persönlichen Kompetenzen von älteren Menschen sowie von Frauen umfassender zu nutzen und ihre Entwicklungschancen zu verbessern. 

Diversity/Vielfalt bedeutet, die Bedürfnisse einer vielfältigen Belegschaft von Menschen verschiedener Altersgruppen, unterschiedlichen Geschlechts, unterschiedlicher sexueller Orientierung sowie sozialer, religiöser und kultureller Herkunft mit verschiedenen Fähigkeiten, Erfahrungen und Hintergründen, zu kennen und die mit dieser Vielfalt verbundenen Potenziale zu heben.

In diesem Zusammenhang sei auch auf die Charta der Vielfalt verwiesen. Die WFG ist selbst Unterzeichner und lebt diese Vielfalt im Betrieb aus. 

Gerne zeigen wir Ihnen im Gespräch auf, wie Sie an das Thema herangehen können und einzelne Bausteine mit einer Prozessberatung zur Umsetzung bringen können. Kontaktieren Sie uns einfach hierzu.  

Bild:
Das Programm unternehmensWert:Mensch wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Home WFG Kontakt Datenschutz Impressum Sitemap